Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

DIGI-PROTECT 50-4

Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem Sortiment.
CHF 736,93

inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

  • 064703
Mit dem DIGI-PROTECT-System wird Ihr PC quasi per Plug Play zum kompakten Video-Überwachungssystem für bis zu 16 Überwachungskanäle, lokal, im Netz oder weltweit per Internet.
Mit dem DIGI-PROTECT-System wird Ihr PC quasi per Plug Play zum kompakten... mehr


Das mitgelieferte Softwarepaket ermöglicht die Aufzeichnung mit MPEG 4+ oder MJPEG-Kompression von bis zu 16 Kamerabildern. Hierfür steht eine Aufzeichnungsrate von bis zu 25 Bildern/s je Kamera zur Verfügung (z. B. mit DigiProtect 100-4).


Die Aufzeichnung auf PC-Speichermedien kann manuell, durch Alarmsensor, Wochentimer oder durch Bewegungsalarm erfolgen.
Die Aufzeichnungslänge ist dabei nur durch die Kapazität des eingesetzten Speichermediums begrenzt.
Mittels optionaler I/O-Karten sind auch die Alarmmeldungen von z. B. Bewegungs- oder Kontaktmeldern einbeziehbar, und über Relaisausgänge sind ferngesteuerte Schaltvorgänge auslösbar. Zusammen mit dieser Option sind nahezu alle Karten des Systems UVV-zertifiziert.
Die PCI-Karten des Systems verfügen entweder über 4 direkte BNC-Video-Eingänge oder einen BNC-/Sub-D-Adapter für den Anschluss von bis zu 16 Kameras. Ein Hardware-Watchdog kontrolliert das gesamte PC-System und sorgt im Fehlerfall für ein erneutes, definiertes Hochfahren des PCs.
Je nach Hardware-Ausführung der PCIKarte sind Aufzeichnungsraten zwischen 6,3 Bildern/Sek. im 4-fach-Multiplex- Modus mit 4 Kameras bis zu 25 Bildern/ Sek. im Echtzeitmodus und für 16 Kameras möglich.
Herzstück des Systems ist die mitgelieferte Software für MS Windows XP mit ihren beeindruckenden Features (siehe Feature-Auflistung).
Sie realisiert u. a. auch eine Web-Server-Funktion, über die ein quasi weltweiter Zugriff auf Aufzeichnungen und Live-Bilder des Systems via LAN, Internet oder Modemverbindung möglich ist.
Durch die Benachrichtigungsfunktion des Systems kann der Nutzer sich im Alarmfall durch Alarmton, Hotline-Nachricht (Telefonmitteilung) oder E-Mail-Versand benachrichtigen lassen.
Über die Software können auch so genannte Speeddome-Kameras (verfügen über eine RS-485-Schnittstelle für Schwenken, Neigen, Zoomen) von jedem fernen Rechner aus gesteuert werden.
Und schließlich ist über die optionale I/O-Karte die Auswertung von bis zu 16 Alarmeingängen ebenso möglich wie das Fernschalten von bis zu 8 Relaisausgängen.
Die Karte DIGI-PROTECT 100-16 ist mit einer weiteren baugleichen Karte kaskadierbar, so dass max. 32 Kameras integriert werden können.
Damit steht ein hocheffizientes VideoÜberwachungssystem zur Verfügung, das kaum Wünsche offen lässt.

Die wichtigsten Features der DIGI-PROTECT-Software im Überblick:

 

 

  • Komprimierungsverfahren: MPEG 4+ oder MJPEG
  • wählbare Auflösung: 320 x 240, 720 x 240, 720 x 480 Pixel
  • Live-Darstellung als Einzelbild, 4fach bis 16fach je nach Kartentyp und Bedarf
  • Bewegungssensor für jede Kamera
  • Wochenaufnahmeprogramm
  • Video-Ausfallerkennung, Ereignisspeicher
  • Video- & Einzelbild-Export-Funktionen
  • Voralarm- und Nachalarm-Ringspeicher (20 Min.)
  • Wiedergabe und Bedienung via LAN, WAN
  • integrierte Web-Server-Funktion
  • zusätzlicher Video-Ausgang auf Karte

    DIGI-PROTECT 25-4
    4-Kanal-Karte, 25 Bilder/Sek. (gesamt)

     

     

Zuletzt angesehen