ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.

en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor

en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor
enocean-Funktechnik en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor
Keine Batterien erforderlich en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor
Autark mit Solarzelle en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor
Ventilregler en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor
Raumsensor en:key Starterset Funk-Heizungssteuerungssystem mit Ventilregler und Raumsensor
Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem Sortiment.
CHF 161,55

inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

  • 117814
Realisieren Sie Ihre eigene, intelligente, hocheffiziente und dank völlig energieautarkem Betrieb kostenlos arbeitende Raum-Heizungssteuerung! Das selbstlernende System erfordert neben der Installation keine weitere Bedienung.
Realisieren Sie Ihre eigene, intelligente, hocheffiziente und dank völlig energieautarkem Betrieb... mehr

Die Komponenten beziehen ihre Energie direkt aus Umgebungseinflüssen wie Licht und Temperaturunterschieden. Weder ein Netzanschluss noch Batterien werden benötigt, was das System auch völlig wartungsfrei macht. Die integrierte enocean-Funktechnik ist ebenfalls hocheffizient und besonders energiesparend.

Dazu arbeitet die Heizungssteuerung hocheffizient, da sie ständig die Anwesenheit im Raum erfasst und nur dann heizt, wenn Bewohner anwesend sind. Dabei arbeitet das System selbstlernend und generiert aus der Anwesenheit selbstständig individuelle Heizzeitprofile. So muss man keine festen Heizzeiten programmieren. Fällt über einen bestimmten Zeitraum die Präsenz zu den gewohnten Zeiten aus, z. B. im Urlaub, werden automatisch Absenkungen um 4 K aktiviert. Zusätzlich ist jederzeit auch ein manueller Eingriff möglich. Somit ist das System sehr gut geeignet für Objekte die vermietet werden (z.B. Mietwohnungen oder Ferienhäuser), für den Betreiber der Objekte fallen keine Wartungskosten an und das System kann nicht manipuliert oder falsch bedient werden.

Mit diesen Funktionen eignet sich das System hervorragend auch für Mietwohnungen: Es ist keine Wartung seitens des Vermieters erforderlich bzw. als Mieter kann man das System einfach einbauen und bei einem Wohnungswechsel völlig rückstandslos entfernen und in eine neue Wohnung mitnehmen.

  • Raumsensor mit energieautarker Solarzelle und Energiemanagement-Knzept (Lithium-Akku), großes gut ablesbares Display mit eindeutigen Symbolen
  • Raumsensor für Erfassung der Raumtemperatur, selbstständiger Generierung des Heizzeitprofils mit kontinuierlicher, dynamischer Anpassung
  • Keine Wartungskosten
  • Bis zu 20 % Heizkostenersparnis
  • Manipulationsicheres System
  • Keine Programmierung erforderlich - somit kinderleichte Bedienung, auch für ältere Personen geeignet
  • Präsenz-Bewegungssensor integriert, bis zu 9 m Erfassungsreichweite
  • Präsenztaste für manuellen Eingriff
  • Komfort-/Sparbetrieb, Partyfunktion, Urlaubsfunktion
  • Sichere, bidirektionale Funkkommunikation mit bis zu 4 Heizkörperreglern je Raum
  • Ventilregler für extrem einfache Montage anstelle des Heizkörperthermostaten
  • Ventilregler mit Handrad für einfache Komforttemperaturvorgabe, so wie Sie es von mechanischen Thermostaten gewohnt sind
  • Ventilregler mit integriertem Thermogenerator, keine Batterien erforderlich 
  • Standard-Heizkörperanschluss, Adapter für viele Systeme verfügbar (bitte verwenden Sie ausschließlich Metall-Adapter)
  • Made in Germany

Hinweis: Für eine Inbetriebnahme im Sommer ist das Einschalten der Heizung notwendig.

Lieferumfang mehr
  • Funk-Raumsensor RPW301-FTL mit Solarzelle und Energiespeichermanagement (Lithiumspeicher) und PIR-Sensor
  • Funk-Ventilregler MD10-FTL-HE für M30x1,5-Ventilgewinde
  • Montage- und Bedienungsanleitung
FAQ
FAQ mehr
Was sind die Einsatzbereiche des en:key Ventilreglers?
Nachfolgend ein wichtiger Hinweis vom Hersteller der en:key Funk-Heizungsregelung: ...Die praktische, physikalische Einsatzgrenze des en:key Ventilreglers ist der Temperaturdifferenz zwischen Raumluft und Vorlauftemperatur geschuldet. Der en:key Ventilregler gewinnt die elektrische Energie zur Umschaltung zwischen Komfort- und Sparbetrieb durch ein Peltier-Element. Dieses gewinnt die Energie aus der Temperaturdifferenz zwischen der Oberflächentemperatur des Ventilunterteils und der Raumtemperatur am Aluminiumgehäuse (Kühlelement). Die geerntete Energie wird auf Kondensatoren zwischengespeichert und durch Funkkommunikation und motorischen Betrieb verbraucht. Für ein dauerhaftes Nachladen der Zwischenspeicher und Aufrechterhaltung einer Mindestspannung von 2,8 V ist während der Heizsaison eine Temperaturdifferenz von ca. 25 K zwischen dem Flansch des Ventilreglers und dem Kühlelement notwendig. Diese Rahmenbedingungen werden bei Warmwasserheizungen in der Regel bei einer gleitend steigenden Vorlauftemperatur ab 45 °C und 20 °C Raumtemperatur erreicht, wenn der Ventilreger formschlüssig mit dem Ventilunterteil verbunden ist und die Ventiltemperatur direkt auf den metallischen Anschraubflansch übertragen wird. Ideale Voraussetzungen für das Energy Harvesting sind die Aufheizphasen nach der Absenkphase. Hier entsteht durch die geringeren Raumtemperaturen eine größere Temperaturdifferenz, die sich das Peltier-System zu Nutze macht. Mit Delta E im Display des en:key Raumsensors wird der Energiemangel im en:key Ventilregler angezeigt. Diese funktionsgerechte Anzeige resultiert aus einer zu geringen Temperaturdifferenz für Energy Harvesting und ist in den Übergangzeiten, vor und nach der Sommerperiode, üblich. In dieser Phase befindet sich der Ventilregler in der Komfortposition und kann zur manuellen Regulierung der Raumtemperatur genutzt werden. Sobald die notwendige Temperaturdifferenz vorhanden ist, beginnt das Peltier-Element mit der Gewinnung elektrischer Energie und en:key übernimmt wieder automatisch nach dem Nutzzeitprofil die Raumregelung. Durch den Einsatz von Ventiladaptern wird der Wärmeübergangswiderstand zwischen Ventilunterteil und en:key Ventilregler erhöht und die Oberfläche des Ventilunterteils vergrößert. Es findet eine verstärkte Wärmeübertragung an den Raum statt. Dieser Prozess verringert die Temperatur am Flansch des en:key Ventilreglers. Vor allem in den Übergangszeiten, vor und nach der Sommerperiode, hat das eine Verzögerung des Energy Harvestings zur Folge. Damit verlängert sich der manuelle Betrieb des Ventilreglers mit der Delta E Anzeige im Raumsensor. In dieser Phase wird keine Einsparung aus der automatischen Umschaltung auf Sparbetrieb erzielt. Um für den Betrieb mit Adaptern auf die notwendige Temperaturdifferenz für das Peltier-Element zu kommen, muss eine etwas höhere Vorlauftemperatur anliegen. Nach Labormessungen sind beim Einsatz von Adaptern zur abgesicherten, stabilen Funktionsweise gleitend steigende Vorlauftemperaturen ab 50 °C notwendig. Die Einzelraumreglung en:key ist konstruktiv für unsanierte Bestandsbauten vorgesehen....
Zuletzt angesehen