Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Seilwinden

12-V-Seilwinde bis 2700 kg Artikel-Nr.: 68-09 97 93

Beiträge zu diesem Thema: 4
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

12-V-Seilwinde bis 2700 kg

Artikel-Nr.: 099793

zum Produkt
12-V-Seilwinde bis 2700 kg Artikel-Nr.: 68-09 97 93
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
31.08.2011, 20:17
Gestern bestellt, heute eingetroffen.
Nur mal Funktion getestet. Über Leistung ist noch keine Aussage möglich. Mir ist aufgefallen, dass zwischen der mitgelieferten Betriebsanleitung und der zum Download angebotenen starke Differenzen bestehen. Zum Beispiel steht in der Downloadversion, dass das Seil die Windentrommel von unten verlassen soll. Dazu müsste aber die Drehrichtung umgekehrt werden. Das geht aber bei korrektem Stromanschluss nicht. Ist auch in der Druckversion nicht erwähnt. Dafür gibt es eine Explosivzeichnung von dem Teil, mit der man nichts beginnen kann. Da erstens keine Ersatzteile gehandelt werden und Selbstreparaturen nicht erwünscht sind. Dafür wird ein Kupplungsknopf (19) erwähnt ein Bild oder so etwas gibt es nicht.
Leistungsbewertung folgt in 4 Wochen. Wenn Caravan erfolgreich ins Winterquartier gebracht wurde.
Horst44
Aw: 12-V-Seilwinde bis 2700 kg Artikel-Nr.: 68-09 97 93
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.09.2011, 08:43
Hallo Horst44

Nach Rücksprache mit dem Gerätehersteller muss das Zugseil die Trommel oben verlassen. Der Hersteller hat inzwischen die Bedienungsanleitung überarbeitet. Die überarbeitete Bedienungsanleitung kann in den kommenden Tagen unter dem Produktangebot der 12-V-Seilwinde bis 2700 kg heruntergeladen werden.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: 12-V-Seilwinde bis 2700 kg Artikel-Nr.: 68-09 97 93
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.09.2011, 12:19
Ich wollte in meinem ersten Beitrag keinen Roman schreiben. Außerdem habe ich ehrlich nicht erwartet,dass es eine Reaktion darauf gibt.
Da wäre nämlich noch die fehlerhafte Beschreibung zur Nutzung der Umlenkrolle auf Seite 9. In Darstellung 1) wird keine Verdoppelung der Zugkraft erzielt.
Wenn z.B. 1 Meter Seil aufgewickelt wird bewegt sich der Zughaken auch nur um 1 Meter. Also kann sich die Zugkraft nicht verdoppeln. Nur die Richtung ändert sich. Anders ist es bei der Fremdzug genannten Variante. Da bewegt sich die Umlenkrolle mit Last um den halben Weg der aufgewickelten Seillänge,da sich diese auf zwei Züge verteilt. Somit wird auch die Zugkraft verdoppelt. Feste Rolle lenkt nur um, lose Rolle ändert Weg und Kraft.

Horst44
Aw: 12-V-Seilwinde bis 2700 kg Artikel-Nr.: 68-09 97 93
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.09.2011, 14:53
Wie im ersten Beitrag versprochen, folgt jetzt ein Bericht über das Leistungsvermögen der Winde. Natürlich keine Messdaten oder dergleichen !
Die Aufgabe war es ,einen Campinganhänder mit ca. 1500kg Gewicht auf weichen Waldboden so zu manövrieren, so dass er an Zugfahrzeug gehängt werden kann. Ist auf Grund der Platzverhältnisse anders nicht möglich. Erster Versuch ohne Umlenkrolle über ca. 1m auf Bohlen verlief zufrieden stellend. Nachdem alles auf Spannung gebracht war bewegt sich das Objekt stetig zur Winde hin. Aber auf dem dann folgenden Waldboden hing ein Rad in einer Kuhle fest und es war Ende der Vorstellung. Windenmotor lief zwar, aber die Überlastkupplung rutschte durch. Also, Umlenkrolle installiert und weiter ging es. Etwas mühselig aber es reichte. Die Achse von der Umlenkrolle sollte etwas Schmierfett erhalten um ein Fressen der Hülse zu vermeiden. Eine Sache ist noch zu erwähnen. Sollte sich die Kupplung zum Ausziehen des Seils nicht genug lösen lassen, die Muttern zur Hilfskurbelbefestigung weiter abschrauben.
Alles im Allen bin ich erst mal zufrieden, dass die Plackerei ein Ende hat. Diesmal haben zwei Personen gereicht, statt derer sechs oder mehr.

Horst44
Profil erstellen