Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1 | Temperaturmessung | Forum | ELV Elektronik
Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Temperaturmessung

Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1

Beiträge zu diesem Thema: 12
Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.06.2014, 14:40
Hallo,
so etwas hatte ich noch nicht erlebt. Ich komme mit der Beschaltung des Ausganges nicht klar. In der Produktbeschreibung steht nur: 500 mA Belastbarkeit. Keine Spannung, ...
- Wird das Relais zwischen ST3 und ST4 angeschlossen ?
- Welche Spannung und Spulenwiderstand darf das Relais haben ?
Schließe ich ein 6VDC Relais mit 80 Ohm Spulenwiderstand zwischen ST3 + 4 an, bricht mir die Spannung von 6,4 V auf 0,8 V zusammen.
Die Versorgungsspannung beträgt 12 V.
Da der Bausatz fertig geliefert wird, kann ich keinen Fehler im Aufbau gemacht haben.
Frust!
Bin über jede Hilfe dankbar.
Grüße
Andreas
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.06.2014, 19:12
hallo AndyOhler,

versuche mal ein Relais ohne Freilaufdiode, da auf der Schaltung schon eine verbaut ist.
Dadurch wird warscheinlich ein Kurzschluss ausgelöst.
Ein 12V Relais ist schon in Ordnung sollte aber 500 ma nicht überschreiten. Der Anschluss ST3 + und der Anschluss ST4 -.
Das Relais muss auch der Betriebsspannung der Schaltung angepasst werden.
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 10:28
Danke Elektor1 für den Beitrag.
Eine Freilaufdiode haben meine Relais nicht.
Egal welches Relais ich benutze:
- Meder DIP 12K 001-51L (12V)
- Omron G2E-182P-M (6V)
- Schrack V23092-A1012-A301 (12V)
immer das gleiche Ergebnis.
Zusammenbruch der Spannung, Relais zieht nicht an.
Die Bausatz muss einen Fehler haben.
Andreas
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 10:48
hallo AndyOhler,

wurde der Schaltausgang ohne Relais mit einem Multimeter gemessen.
Wenn da nichts kommt kann man von einem defekt ausgehen.
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 11:11
Hallo AndyOhler,
statt eines Relais nimm doch mal bitte eine LED mit Vorwiderstand. Sollte das funktionieren dann immer mehr parallel zusammenschalten.


Gruß
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 14:07
Danke an Elektor1 und k.brueser.
Mit freiem Ausgang messe ich
bei "low" = 1,93 V
bei "high" = 6,43 V (die Versorgungsspannung beträgt 12V !!)
Ein Spulenwiderstand von 80 Ohm und 6 V ergibt einen Strom von 75 mA. 500 mA wären erlaubt. Wenn bei solch einer geringen Leistung bereits die Spannung zusammen bricht muss auf der Platine etwas fehlerhaft sein.
Grüße
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 18:39
Laut Schaltbild gibt es eine Brücke zwischen +Ub und ST3. D.h. die Rohspannung an ST2 muß(!) an ST3 anliegen. Wenn dort nur ca. 6Volt ankommen gibt es eventuell einen Übergangswiderstand oder sogar einen Leiterplattenbruch. Überprüfe doch mal die Verbindung.
Leuchtet die LED ohne Relais?
Eine letzte Möglichkeit ist dann noch ein defektes Bauteil. Da Du geschrieben hast: ist fertig aufgebaut geliefert - was hast Du denn noch gemacht? Ist doch ein Bausatz!?

Aber ein 6Volt-Relais würde ich da nicht zu nehmen. Der Strom könnte ganz schnell bei 12V den T1 zerstören. Ist die doppelte Spannung vom Relais.

Schönen Sonntagabend
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 19:35
hallo k.brueser,

es heißt Komplettbausatz andem man nur die Kabel anlöten muss
laut Beschreibung.:D
Wie du schon sagst der T1 ist das schwächste Glied in der Kette.
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 19:46
Hallo Elektor1,
richtig(!) - Komplettbausatz, nicht ARR-Bausatz. In der Beschreibung vom Heft 1.2003 ist auch beschrieben wie die SMD-Bauteile zu verlöten ist. Aber genug davon. Der User hat ein anderes Problem. Das sollte gelöst werden!

Schönen Sontagabend
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 21:03
Hallo zusammen,
Danke für die Beiträge.
Richtig: LED leuchtet, wenn der Ausgang geschaltet wird (natürlich nur, ohne Bauteile an ST3 + ST4)
Die besagt Messung habe ich auch zwischen ST3 und ST4 vorgenommen. Das 6V-Realias habe ich erst getestet, nachdem ich feststellte, nur 6 V am Ausgang zu haben.
T1 habe ich auch im Verdacht - aber an SMD-Teile löte ich nicht herum.
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.06.2014, 22:34
Hallo,
zwischen ST3 und ST1 müssen(!) die 12V sein, genau wie zwischen ST1 und ST2. Zwischen ST2 und ST4 0V (ungeschaltet) und (ca.) 12V geschaltet.
Zwischen ST2 und ST3 sollten mit einem Multimeter 0 Ohm erscheinen (Kurzschluß). Zum Schluß kann man eventuell noch einen "Diodentest" von T1 machen (B--->E; B--->C; E--->C).
Man muß nicht unbedingt an solchen Bausätzen die fertig sind den Lötkolben zwischenhalten.
Wenn kein Fehler zu finden ist dann zurück an den Absender.

Gruß
Aw: Beschaltung Ausgang SMD-Temperaturschalter STS1
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.07.2014, 21:52
Danke an alle für die Antworten.
Parallel hatte ich bei ELV reklamiert und ein neues Exemplar erhalten. Damit waren die Probleme beseitigt.
12 V Relais zieht an - wie es soll.
Danke ELV
:D