Gas- / CO- / Wassermelder

CO = Kohlenmonoxid

Beiträge zu diesem Thema: 6
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

stabo CO-Melder

Artikel-Nr.: 095023

zum Produkt
CO = Kohlenmonoxid
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.08.2011, 15:35
Es ist richtig der CO Warner an der Decke zu montieren, da CO-Gas leichter ist als Luft und somit nach oben steigt.
CO ist Kohlenmonoxid und sehr giftig.
Aw: CO = Kohlenmonoxid
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.08.2011, 14:39
Hallo Tapier

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas, welches bei einer unvollständigen Verbrennung entstehen kann. Weil Kohlenmonoxid leichter als Luft ist, steigt dieses bis zur Zimmerdecke auf. CO-Melder sollten daher, wie bereits der CO-Melder-Hersteller Stabo in der Bedienungsanleitung empfohlen hat, mittig unter der Zimmerdecke montiert werden.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: CO = Kohlenmonoxid
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
28.03.2012, 12:19
Hallo zusammen
ich möchte die Antwort gern ein wenig relativieren.

Prinzipiell sind die beiden bisherigen Aussagen in diesem Thread durchaus korrekt. Die mittlere Molmasse der Luft beträgt rund 29 g/mol, die des CO rund 28 g/mol. Somit wäre CO um ein Winziges leichter als Luft. Zu einem ähnlichen Schluss kommt man, wenn man die Dichte von CO betrachtet 1,2506 g/l (Gas, 0° C, 1013 hPa).
Andererseits gilt dies alles nur unter Laborbedingungen - wenn also klare Parameter hinsichtlich Temperatur und Luftdruck vorgegeben sind und die Gase klar voneinander getrennet sind !!

Dummerweise sind aber alle Gase mischbar und werden dies in einem normalen Haushalt auch tun, solange die Masse-Unterschiede nicht zu groß sind. Zudem herrschen im Haushalt (anders als im Labor) nicht definierte Umgebungsbedingungen.
Erschwerend hinzu kommt, dass Luft nicht gleich Luft ist. Die Zusammensetzung ist regional z.T. stark unterschiedlich. Schon aus dem Grunde kann es für "Luft" keine eindeutige Definition und keine eindeutigen Werte geben. Daher heisst es ganz oben auch "mittlere Molmasse".

Aufgrund der grundsätzlich aber nur geringen Unterschiede zwischen "Luft" und CO hinsichtlich Dichte und Molmasse gilt für die Praxis:
Kohlenmonoxid ist genauso schwer wie Luft.

Daraus folgt, dass ein CO-Warnmelder an der Decke montiert werden kann - aber nicht zwangsweise muss. Die Montage an einer Wand ist ebenso gut und im Falle eines Displays am Melder auch sehr angeraten, denn wenn der Melder an der Decke hängt habe ich Schwierigkeiten das Display abzulesen :)
Man sollte in jedem Falle die Herstellerangaben hinsichtlich Auswahl des Montageortes und der Montagehöhe beachten.


Es ist besser nichts zu tun, als mit viel Mühe wenig zu schaffen. (Lao-Tse)
Aw: CO = Kohlenmonoxid
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
16.09.2012, 22:23
Die Beiträge von Tapier und Müller sind ganz gefährliche Falschaussagen. Man kann nicht die mittlere molare Masse von Luft nehmen und im Vergleich dazu sagen, ein Gas sinkt ab oder steigt auf! Wenn sich die Gase der Luft entmischen würden, hätten wir am Boden CO2, darüber eine dicke Schicht Sauerstoff und der Stickstoff wäre im Himmel? Und nahe am Weltall wäre der Wasserdampf?

Ich schlage vor, dass ELV dazu den Ortsbrandmeister Raske in Leer befragt. Das ist keine Elektronikspielerei. Hier geht es um Leben.
Aw: CO = Kohlenmonoxid
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
17.09.2012, 08:52
Hallo Germanium

Kohlenmonoxid vermischt sich gleichmäßig mit der Luft, ist also nach dem Auftreten fast überall im Raum vorhanden. In der Regel bewegt sich die Luft von unten nach oben, so dass die Montage des Kohlenmonoxidmelders an der Decke oder aber an der Wand ab 1,5m Höhe erfolgen sollte.
Bevor die Montage erfolgt, sind in jedem Fall die Herstellerangaben für die Montage in der dem Gerät beigelegenen Bedienungsanleitung zu beachten. Bei der Montage des Melders nach der Empfehlung des Herstellers ist eine optimale "Durchströmung" des Gehäuses und somit eine zuverlässige Funktion gegeben.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: CO = Kohlenmonoxid
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
17.09.2012, 09:11
Eine Gedankenspende: Da CO bei der Verbrennung entsteht, ist es meist unmittelbar danach wärmer (inkl. der vermischten Luft) und wird daher am ehesten nach oben steigen. Daher scheint mir der Montageort Zimmerdecke mittig als am geeignetsten um eine ehebaldigste Alarmierung zu erreichen.
(Ich bin in der Firma zwar Brandwart, was eine Ausbildung beinhaltet, aber ich bin nicht DER Spezialist...)
Kein Backup - kein Mitleid!
Profil erstellen