Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Digitalrekorder, Festplatten-

Datenverlust bei BSV 434

Beiträge zu diesem Thema: 3
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

4-Kanal-Digital-Festplattenrecorder BSV434

Artikel-Nr.: 106062

zum Produkt
Datenverlust bei BSV 434
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.10.2014, 23:34
Wir haben uns letztes Jahr den BSV 434 zugelegt, bis jetzt ist auch alles gut gelaufen. Gestern Nachmittag wollten wir eine Aufnahme von Mitte August anschauen. Dazu kam es nicht...Egal welches Datum wir ausgewählt haben..Keine Aufnahmen vorhanden. Über Netzwerk auch nichts.
Konfiguriert war alles richtig, Gerät zeichnet von 20 Uhr bis 6 Uhr früh mit 3 angeschlossenen Kameras auf, dann bis 20 Uhr nicht. Vor 2 Wochen hab ich noch alles überprüft, alle Daten da.
Hab auch schon die Platte ausgebaut und am PC angeschlossen, aber Formatierung ist nicht Windows kompatibel. Wie ist die Platte formatiert? Komm ich noch an meine Aufnahmen?
SIND SEHR WICHTIG:(:(

Schonmal danke im Voraus Gruß Uwe
Aw: Datenverlust bei BSV 434
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
07.10.2014, 06:49
Moin,
zu dem Format kann ich nichts sagen.
Im Menue kann man bei vielen Geräten die Aufbewahrungszeit der Aufnahmen einstellen.
Ansonsten werden die Aufnahmen nach ca. 30 Tagen laut Werkseinstellung gelöscht bzw. überschrieben.
Aw: Datenverlust bei BSV 434
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.10.2014, 14:57
Hallo uwe1978,

wir haben vom Hersteller folgende Rückmeldung erhalten:

"...
Für die Beantwortung der Frage ist zunächst zu klären, ob die Festplatte (einzubauende SATA-Festplatte) korrekt formatiert, also durch das Gerät initialisiert worden ist, was auch bedingt dass Datum und Uhrzeit VOR Initialisierung der Festplatte korrekt eingestellt worden sind. Zudem muss der Rekorder so programmiert worden sein, dass bei Erreichen der Festplattengesamtkapazität diese in der Form überschrieben wird, dass ältere Daten sukzessive gelöscht werden. Beide Punkte sind in der mitgelieferten Bedienungsanleitung beschrieben.

Der maximale Zeitraum bzw. das Datum der ältesten noch auf der Festplatte befindlichen Daten richtet sich nach der Festplattenkapazität selbst (mind. 500GB) und dem Aufnahmeverfahren sowie der Anzahl der angeschlossenen Kanäle.

Als Veranschaulichung dazu dient die folgende Tabelle:
-Auflösung Pixel: D1
- (PAL-Videoformat): 720x576
- Bildrate: 25fps
- Kompressionsverfahren: H.264
- Speicherbedarf pro Stunde bei durchgehender Aufzeichnung pro Kanal: ca. 400MB
- rechnerischer Speicherbedarf pro Tag bei durchgehender Aufzeichnung pro Kanal: ca. 9,6GB

Bei der dann erfolgenden Sicherung der Daten ist beachten, dass diese in einem verschlüsselten Format ausgegeben werden. Dazu empfehlen wir wie in der Anleitung beschrieben die Sicherung direkt am Gerät auf einen USB-Stick und nicht über Netzwerk. Zum Betrachten dieser Daten müssen diese dann mit der mitgelieferten Software (auf der CD) in ein abspielbares Format konvertiert werden- dann sollte der Wiedergabe auch auf externen Geräten nichts im Wege stehen. Wenn die Daten allerdings wie oben erwähnt überschrieben wurden, sind diese irreversibel gelöscht.
..."

Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Profil erstellen