Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Lichtsteuerung

Durch update defekt ?

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 7

Homematic IP Smart Home Schalt-Mess-Aktor HmIP-BSM für Markenschalter

Artikel-Nr.: 142720

zum Produkt
Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.08.2017, 17:40
Hallo,
habe ein Homematic System mit 127 Komponenten, zum testen im Dezember 2017 das erste HMIP Gerät gekauft, bislang funktionierte der Schalter einwandfrei, bis zum Zeitpunkt wo Update auf 1.4? durchgeführt werden sollte.
Geladen, etc. ...Update wird durchgeführt, wusste das es bis zu 24 Stunden dauern kann, seit dem steht das Update wird durchgeführt muss man immer etliche mal drücken bevor das Licht ein oder ausgeschaltet wird, nach einer Woche habe ich dann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, neu anlernen geht nicht.
Als Standalone Lichtschalter auch nicht mehr zu benutzen, meistens muss man 1 Minute rumdrücken bevor das Licht ausgeht, an geht meistens sofort, aber ab und dann muss man auch öfter versuchen.
Was habe ich gemacht, etliche Resets, Spannungsversogung ein/aus, Anlernversuche....
Alles ohne Erfolg, 50€ für 8 Monate Lichtschalter schon ziemlich teuer, gibt es ähnliche Probleme, ander Vorgehensweise um das Gerät wieder am laufen zu bekommen? Komisch ist ja das er als Standalone nicht mal funktioniert, im Netz liest man das einige Probleme mit diesen Schalter haben, allerdings mit der alten Firmware, einschlafen etc., das hatte ich auch, war aber nicht so schlimm wie der jetzige Zustand.
Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar. Fällt das Gerät nach 8 Monaten noch unter Garantie?

Lg Mike
Aw: Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.08.2017, 15:02
OH!
Bei mir tritt diese Problem auch auf!!
Hilft ev ein Zurücksetzen in den Werkzustand?
Aw: Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
13.08.2017, 20:30
das mit dem Werkszustand habe ich ja versucht, danach keine Besserung, meiner Meinung nach ist das Gerät auch nicht im Werkszustand, obwohl die LED Folge schon so war wie beschrieben, aber nach Abschluss dennoch die LED Rot leuchtete.

Lg Mike
Aw: Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.08.2017, 08:03
Es geht langsam wieder...
Schalten per Hand aber mit viel (zeitlichem) Warten.
Tastendruck geht manchmal sehr schnell, manchmal muss man lange warten bis eine Reaktion erfolgt, aber man kann wieder schalten.
(Habe hier auch an den Direktverknüpfungen Taste Aktor herumgespielt,. Ob dies erforderlich oder hilfreich war, kann ich leider nicht beurteilen.)

Vorgehen: (viele böse Worte sprechen..., dann)
Werksreset durchführen, die Geräte aus der CCU2 entfernen, wenn sie nicht vonselbst verschwinden. Leider sind dann aber auch alle Progrmme weg.
Dann Gerät wieder anlernen.
ABER: Das funktioniert nicht sofort.
Nach dem Reset musste ich längere Zeit ca. 1,5 Stunden warten, bis ich beim Probieren plötzlich die Geräte wieder an der CCu2 anmelden konnte.
Durch den Werksreset ist aber das Update instaliert geblieben,
Wie sich die merkwürdigen Schaltverzögerungen entwickeln, werde ich erst einmal beobachten.

----------------------
Lanzeitbeobachtung

Die Schalter haben nach dem Update längere Zeit wie immer mit kleinen Verzögerungen sicher gearbeitet.
Nun ist jedoch ein Schalter plötzlich nicht mehr per Hand oder auch via Funk auszuschalten.

Einsatz: manuelle Verwendung in einer Wechselschaltung
Durch Bewegungsmelder gestartete Beleuchtung für eine vorgegebene Zeitspanne via ccu2 .

Wie schon einleitend beschreiben arbeite der Aktor nicht mehr korrekt.
Manuelles Einschalten geht, Leistungsmessung arbeitet, Zurücksetzen der gespeicherten Leistungsdaten geht.
Also ist eine Funkkommunikation noch möglich, da ja auch das Einschalten via Programmsteuerung funktioniert.
ABER: Wie bekommt man das Licht wieder aus? Gar nicht!
<<<<<<<<<<<<
Maßnahmenn: Sicherung ausschalten , war nix
CCU neu starten: war nix
Reset: war nix
Schalten am 2. rein mechanischen Wechselschalter
Licht geht aus und sofort wieder an

Wütendes Schalten 3-4 mal pro Sekunde Hurra das licht ist aus.
Aber nach dem nächsten Schalten am Schaltaktor alles wie schon oben beschrieben.
Was ist los mit diesem Bauteil??





Aw: Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.08.2017, 12:53
Hallo,
ich hatte 5 Schalter im Januar gekauft. Bei denen musste ich die Taste aber häufig 2x betätigen, damit geschaltet wurde.
Das Update auf 1.4.3 sollte dieses Problem beheben. Hat es auch. Bei einem der Schalter schaltet sich jetzt jedoch das Licht nach dem manuellen Tasten häufig sofort wieder aus. Erst nach dem 3. oder 4. Mal bleibt das Licht eingeschaltet.
Auch hier natürlich Werks-Reset und erneut Einlernen versucht ... aber ohne Erfolg!
Servicefall?
Aw: Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.08.2017, 18:23
meiner läuft auch noch nicht, eine Stellungsnahme seitens ELV wäre ja mal ganz wünschenswert....
Aw: Durch update defekt ?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
22.08.2017, 12:05
Hallo mike2712,

möglicherweise wurde das Update im Gerät nicht ordnungsgemäß durchgeführt. Wir empfehlen, das Gerät über den Sicherungskasten einmal kurz spannungsfrei zu schalten und nach der erneuten Spannungszufuhr den Aktor am Gerät zu betätigen.

Das Gerät sollte nun fehlerfrei funktionieren.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung