Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Fragen zum Forum selbst

Fenstersensoren Max mit Oxidationsproblemen am Minuspol

Beiträge zu diesem Thema: 5
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen
Fenstersensoren Max mit Oxidationsproblemen am Minuspol
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.11.2018, 13:36
...seit vielen Jahren nutze ich MAX eigentlich problemlos, hätte ich nicht immer wiederkehrende Probleme mit den oxydierten Minuspolen und Kurzschlüssen und somit Batterientleerungen innerhalb kürzester Zeit. Alle Sensoren habe ich über Amazon, auch die Nachkäufe im Schadensfall,bezogen.Habe ich eine 0-er-Serie über diesen Händler gekauft, sogenannte "Montagsprodukte"???
Nun meine Frage: ist einströmende Feuchtluft bei geöffnetem Fenster ursächlich oder aber sind es herstellungsbedingte Mängel in der Form, dass die Platinen nicht mit ORGOL-Schutzlack gegen Kriechströme , Feuchtigkeit,oder was auch immer die Ursache ist, geschützt sind?????, unabhängig davon, ob die Sensoren im Kellergeschoß oder aber im Küchenbereich montiert sind!!!
Zur Zeit geht der Nachkauf mit mindestens mit 2-3mal jährlich richtig in`s Geld!:(:(
Aw: Fenstersensoren Max mit Oxidationsproblemen am Minuspol
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
01.11.2018, 14:29
Hallo,
das liegt fast immer an den Batterien. Entweder laufen sie richtig aus oder es bilden sich Kristalle die den Minuspol schädigen. Ein wenig Polfett vorher hilft in dem Fall. Vorher aufgebracht und gut verstrichen schützt den Pol vor solche Schäden.


Gruß
Aw: Fenstersensoren Max mit Oxidationsproblemen am Minuspol
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
04.11.2018, 09:51
...ich habe den Rat befolgt und die Minuspole an sämtlichen 14 verbauten Sensoren mit Polfett bestrichen! Was mir besonders aufgefallen ist:
an drei, in der Waschküche, im Bad und in der Küche waren die Minuspole "oxydiert bzw. mit Grünspan" überzogen und genau diese drei Sensoren mußte ich schon mehrfach ersetzen, alle anderen Sensoren in den Wohnbereichen waren ok, das Lot glänzte metallisch und auch die Platinen im Bereich der Minuspole waren nicht angegriffen.
Aufgrund dieser Feststellung bleibe ich dabei, dass der Schutz der Platinen in sogeannten "Feuchträumen" nicht ausreichend ist.
Es darf doch nicht dem Kunden überlassen werden, ob er in Bezug hierauf proaktiv werden und Schutzmaßnahmen vor diesen Schäden selbst ergreifen muß!
zum Schluß noch: ich nutze ausschließlich die empfohlenen und mitgelieferten Batterien! Ausgelaufene Batterien sind mir bislang nicht aufgefallen! Also ein Tipp an die Techniker: verwendet Platinenschutzlack der Marke ORGOL oder ähnliches oder aber schreibt in die Bedienungsanleitungen für die Sensoren hinein, dass die Sensoren bei Verwendung in Feuchträumen mit Polfett an den Minuspolen geschützt werden sollten!
Aw: Fenstersensoren Max mit Oxidationsproblemen am Minuspol
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.11.2018, 13:11
Hallo balneario6,

vielen Dank für Ihren Hinweis, wir haben ihn an den Hersteller der Produkte weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Fenstersensoren Max mit Oxidationsproblemen am Minuspol
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
24.11.2020, 14:39
Viele Dinge können diesen Prozess beeinflussen. Die Temperatur ist ein Hauptfeind der Batterien. Die Luftfeuchtigkeit kann das auch beeinflussen oder noch schlimmer ist das Salz von Lagen am Meer.
Darüber hinaus kann die Ursache der Oxidation beim Laden der Batterien liegen. Zu hoch sowie zu niedrige Spannung können die Platten auch beschädigen.
Wer sich über die Wirklichkeit nicht hinauswagt, der wird nie die Wahrheit erobern.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Profil erstellen