Wetter und Umwelt

Lösung zur Temperaturaufzeichnung in Kühlzellen mit Alarmierung?

Beiträge zu diesem Thema: 5
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic IP Access Point HMIP-HAP für Smart Home / Hausautomation

Artikel-Nr.: 140887

zum Produkt
Lösung zur Temperaturaufzeichnung in Kühlzellen mit Alarmierung?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
18.11.2018, 21:54
Hallo,

ich suche nach einer Lösung, für die vielleicht die Homematic IP mit Temperatur Außensensoren gut sein könnte? Leider kenne ich diese gar nicht und die Beschreibungen klären auch nicht alles. Aie Aufgabenstellung ist:

  • Temperatur in 4 verschiedenen Kühlzellen messen (Außentemperatursensor?)
  • Protokollieren der Messwerte (mindestens 2 mal täglich, vielleicht stündlich) und diese für einen längeren Zeitraum speichern oder als CSV vom Download bieten
  • Alarmieren per E-Mail o.ä. bei überschreiten von Grenzwerten
  • Anzeige der Temperaturwerte auf dem Smartphone

Würde die Homematic IP mit 4 Außensensoren das hergeben? Weitere Anwendungen würden dann sicherlich noch hinzu kommen, aber das wäre jetzt der Auslöser um in die Homematic IP einzusteigen.
Aw: Lösung zur Temperaturaufzeichnung in Kühlzellen mit Alarmierung?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.11.2018, 10:04
Hallo Signum,
ob es mit Homematic ip geht weiss ich nicht, habe bei HM IP keine Sensoren mit Kabel entdeckt. aber mit Mobile Alerts würde es gehen.
Die haben Sensoren mit Kabel und somit könnte man den Sender vielleicht außerhalb der Kühlzelle montieren.
Man kann Alarmwerte eingeben, kann Daten als CSV speichern und alles per App auslesen. Bei einigen Sensoren kann man die Temperatur vom Kabelsensor auch am Gerät ablesen.(ELV Mobile Alerts Temperatur-/Luftfeuchtigkeitssensor MA 10320PRO mit zusätzlichem Temperaturfühler, CSV-Datei Export) Die CSV Dateien kann man auch am PC speichern.
Bei mir Zuhause funktioniert das System gut, habe allerdings keine Kühlräume und kein Alarm programmiert.
Wenn man die Daten länger aufzeichnen will dann müßte man am besten Pro-Sensoren nehmen.

MfG Bernhard-W
Aw: Lösung zur Temperaturaufzeichnung in Kühlzellen mit Alarmierung?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.11.2018, 11:02
Hallo Signum,

warum Hm-IP ?

Stand heute mit der CCU2/3 bereits möglich:

1. Temperaturmessung mit abgesetzten Fühler...bis -30°C (z.B. mit HM-WDS30-OT2-SM und/oder HM-WDS30-OT2-SM-2)
2. Kontinuierliche Aufzeichnung --> Diagramm mit eingesetzter SD-Karte, wahlweise auch Export als CSV-Datei
3. Wahlfreie definierbare Grenzwertüberwachung und Alarmierung
4. Übersichtliche Anzeige am PC/WebUI-Oberfläche und/oder mit smartphone
5. Zeitsynchrone Dokumentation im Systemprotokoll im Klartext
4. Übertragung von Email und/oder SMS
5. Auch funktionsfähig nur im Heimnetz..wenn Internet und CLOUD ausgefallen sind oder einfach nur die CLOUD gewartet wird.

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Aw: Lösung zur Temperaturaufzeichnung in Kühlzellen mit Alarmierung?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.11.2018, 14:25
Hallo,

danke schon mal für die Antworten. Ich würde eine nicht kabelgebundene Installation bevorzugen. Durch eine Wand mit Isolierung sollten Funksensoren schon funktionieren, ein DECT Telefon geht auch durch.

@elkotek, warum Homematic IP und nicht CCU3? Ganz einfach, 100€ Preisunterschied. Ob ich jetzt 210€ oder 310€ für die Basis und 4 Sensoren zahle, das macht etwa 50% Aufpreis.
Aw: Lösung zur Temperaturaufzeichnung in Kühlzellen mit Alarmierung?
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.11.2018, 14:54
Hallo Signum,

Deine Argumenation verstehehe ich zwar, aber die Auswahl sollte nicht nicht nur vom Preis abhängig sein...sondern von der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit bestimmt werden.

Ob ein normaler z.B. HmIP-STH Dir diese Sicherheit bei Kühlräumen/Kühlhäusern evtl. sogar mit der Gefahr einer partiellen Vereisung garantieren kann, mußt Du selbst einmal ausprobieren.

Bedenke..eine außenliegende Elektronik.."geschützt" durch normale Umgebungsbedingungen würde ich vorziehen. Dein DECT-Telefon nehme ich an, wird sich nicht immerzu im Kühlraum befinden.

Wenn der Preis entscheiden soll --> sehe Dir einmal die CCU2 an. Mit CCU2 und HM-WDS30-OT2-SM liegst Du gerade bei weniger als 110 Euro... und dies für eine sicherere Meß- und Alarmeinrichtung.

Berichte einmal von Deiner Erfahrung..wie Du nun die Sache realsiert hast.

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Profil erstellen