Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Lichtsteuerung

Nicht zu empfehlen

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 6

Homematic IP Smart Home Schalt-Mess-Aktor HmIP-BSM für Markenschalter

Artikel-Nr.: 142720

zum Produkt
Nicht zu empfehlen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.02.2017, 12:49
Seit 4 Wochen beschäftige ich mich nun schon mit diesem Schalter und kann derzeit eigentlich nur vor dem Kauf warnen, für 50€ bekommt man nur Frust geliefert, den ich nun an dieser Stelle ablassen möchte.

Ich betreibe recht viele (ca. 100) Homematic Komponenten an einer CCU. Nun wollte ich auch meine Lichtschalter einbinden. Aus der Homematic-Serie gibt es den altbekannten HM-LC-Sw1PBU-FM. Dieser funktioniert im Gegensatz zu seinem HMIP-Gegenstück HMIP-BSM ganz gut, hat allerdings den Nachteil, dass man ihn nicht sauber in eine Kreuzschaltung einbinden kann und dass er den Stromverbrauch nicht messen kann. Beide Schalter kosten das gleiche, also griff ich zum HMIP-BSM, was sich aus folgenden Gründen als schwerer Fehler herausstellte:

Der Schalter wird mit Firmware 1.2.4 ausgeliefert. Diese hat die Macke, dass sich der Schalter nach ca. 2 Minuten schlafen legt und man zum Schalten mehrfach drücken muß bevor sich etwas tut. Dieses Problem ist allgemein bekannt. Offiziell ist es noch nicht gelöst, d.h. wenn man die Updates nutzt, die von eq3 für die CCU angeboten werden, ist für Nutzer der CCU2 dieser Fehler noch heute nicht gelöst. Im Homematic-Forum kann man sich von einem Nutzer eine (nicht offzielle) Firmware 1.4.0 für den Lichtschalter herunterladen. Wenn man das Update eingespielt hat muß man den Schalter komplett neu anlernen. Damit ist das Problem mit dem Schlafmodus beseitigt und der Schalter funktioniert erstmal zumindest genauso gut wie sein mechanischer Vorgänger. Wenn man nun aber in der CCU2 eine Zentralenverknüpung für den Schalter als Sender anlegt (z.B.: schalte einen anderen Aktor bei langem Tastendruck) wird der Schalter sofort wieder extrem begriffsstutzig. Das äußert sich dann so, dass man auf die Wippe drückt und in ca. 20% der Fälle einfach gar nichts passiert. Wenn man die Wippe dann abnimmt sieht man, dass die kleine Lampe ca. 20 Sekunden lang gelb blinkt und dann kurz rot zeigt, die Übertragung an die Zentrale ist also gescheitert. Während dieses Sendeversuches ist der Schalter komplett blockiert, sodass der unbedarfte Nutzer denkt, er ist kaputt. Dieses Problem habe ich an allen 3 gekauften Schaltern an verschiedenen Standorten. An den gleichen Standorten funktioniert aber der alte HM-LC-Sw1PBU-FM problemlos, dieser hat auch keine Übertragungsprobleme zur Zentrale.

Wenn man keine Zentralenverknüpungen anlegt scheint der Schalter mit Firmware 1.4.0 halbwegs zu funktionieren. Wenn man aber die ganze Funktionalität des Schalters nutzen möchte kommt man um Zentralenverknüpfungen nicht herum, da bei Homematic-IP-Komponenten ja keine Direktverknüpfungen mit Homematic-Komponenten funktionieren.

Ich hatte mich mit meinem Problem auch mal an den Support von eq3 gewendet (Ticket: E623A6C589DB9), allerdings hat man dort seit einem Monat nicht reagiert. Man kann also auch nicht auf Support hoffen.

Als Fazit kann ich derzeit als Nutzer einer CCU2 eigentlich nur vom Kauf des HMIP-BSM abraten, es sei denn, man möchte unbedingt einen Homematic-Schalter in eine Kreuz- oder Wechselschaltung integrieren, dann hat man keine sauberen Alternativen und muß hoffen, dass dieses Produkt irgendwann noch nachreift. Im Moment ist dieses Bananenprodukt noch grasgrün und kein Ansatz zur Reifung in Sicht. Finger weg!


Aw: Nicht zu empfehlen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.02.2017, 15:06
Moin,

das leidige Thema des HmIP-BSM. Ich finde es auch sehr nervig, dass dieser von eQ-3 mit einem Sleepmodus belegt wurde... Aber eine inoffizielle Firmware zu installieren und sich dann wundern wenn weiter Fehler entstehen????

Ich kann sagen, dass dieser Schaltaktor - bis auf die Tatsache das er nicht immer sofort reagiert sehr gut. Ich hoffe da aber auf ein sehr baldiges Firmware-Update durch eQ-3.
Vorsprung durch Hektik
Aw: Nicht zu empfehlen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.02.2017, 18:58
Tach auch!

Natürlich habe ich mit dem HmIP-BSM die identischen Probleme. Der Aktor "schläft ein" und entwickelt zudem eine gewisse Eigendynasmik. Man zweifelt schon an sich selbst, wenn man nach hause kommt, und das Licht ist an. Beim zweiten Mal habe ich dann in der CCU2 nachgeschaut, wann die Statusänderung erfolgt ist, und das passierte während meiner Abwesenheit. Sorry, das geht gar nicht. Setzen, sechs!

Ich habe mir diesen Aktor bestellt, um einen einfachen Ein-/Ausschalter zu ersetzen. Die Funktionen Wechsel- und Kreuzschaltung benötige ich nicht. Das Messen des Stromverbrauchs ist ein nettes zusätzliches Gimmick. Ich habe aufgrund der geringeren Einbautiefe im Gegensatz zum Homematic HM-LC-Sw1PBU-FM zu diesem Modell gegriffen.

Mein Exemplar wurde mit der Firmware 1.2.2 ausgeliefert, was erst eine gute Woche her ist. Die Version 1.4.0 ist wohl so halboffiziell, da sie einigen Kunden ja auf Nachfrage hin direkt von eQ-3 zur Verfügung gestellt wurde. Ich habe dennoch darauf verzichtet, diese einzuspielen, um jedwede Garantieprobleme zu vermeiden.

Der Aktor geht jetzt wieder zurück, und ich werde mir den o.g. einfachen Homematic Schaltaktor bestellen. Schade, dass es bei den Homematic IP Produkten offensichtlich häufiger zu Firmware-Problemen kommt. So hatte ich neulich Schaltsteckdosen OHNE Messfunktion bestellt und erhalten, die aber offensichtlich mit der Firmware der Schalt-Mess-Steckdose versehen waren, wodurch nicht löschbare Fehlermeldungen in der CCU2 erzeugt wurden.

So loing, Gunvald
In dog we trust!
Aw: Nicht zu empfehlen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
06.08.2017, 16:07
Leider hatte ich diese Beiträge vorher nicht gelesen. Ich habe im August 2017 bestellt und ein Exemplar mit der Firmware 1.2.1 erhalten.

Die Reaktion auf kurze und lange Tastendrücke, egal ob Kanal 1 oder 2 geben Rätsel auf und sind nicht immer vorhersehbar.

Wie auch immer, ich kämpfte ebenfalls mit der einen oder anderen, nicht erklärbaren Funktion. Auch bei mir kam es öfter zur Situation "20 x gelb blinken, dann einmal rot". Diese Kombi ist in der Dokumentation nicht erklärt.

Heute habe ich die Version 1.4.3 aufgespielt. Nach dem Reset war noch kein echter Fortschritt erkennbar, Verhalten wie gehabt.

Erst durch löschen und erneutes Anlernen verhält sich der Aktor wie gewünscht, schaltet bei Tastendruck zuverlässig ein / aus und läßt sich in Programme einbinden.

Es bleibt dennoch die Frage, warum unreife Früchte auf den Markt geworfen werden.
Aw: Nicht zu empfehlen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.11.2017, 20:25
Ich kann mich "miwu" nur anschließen. Ich habe genau die selben Probleme. Ich benötige keine Wechsel oder Kreuzschaltung. Ich benötige die Verbindung zur CCU2 und möchte den kurzen und langen Tastendruck auswerten aber das ist fast unmöglich. In den meisten Fällen reagiert der HmIP-BSM nicht und quittiert das mit langem gelben blinken (10-20 sek.) gefolgt von rotem blinken. Erst dann ist ein neuer Versuch möglich. Weiters passiert es dann nach mehreren Versuchen das sich der HmIP-BSM komplett verabschiedet/aufhängt und gar nicht mehr reagiert. Dann hilft nur mehr ein zurückstellen auf Werkseinstellungen oder stromlos machen was im eingebauten Zustand nicht so einfach ist. Mehrmals täglich den Strom abdrehen in der ganzen Wohnung oder den Schalter ausbauen ist nicht akzeptabel. Der HmIP-BSM ist so völlig unbrauchbar. NICHT ZU EMPFEHLEN!
Aw: Nicht zu empfehlen
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
14.01.2018, 17:57
Ich kann mich nur den Vorredner anschließen - die Geräte reagieren nicht zuverlässig auch mit neuester Firmware 1.6.2.
Daher leider keine Alternative zu herkömmlichen Schaltern oder den alten Geräte von Homematic.

Das muss dringend nachgebessert werden!

mfg