Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Umwelt

OC3 - tot.

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 6

Homematic Funk-Kombisensor HM-WDS100-C6-O-2

Artikel-Nr.: 132192

zum Produkt
OC3 - tot.
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.03.2017, 20:42
Guten Tag,
ich habe seit längerem ein OC3 in Betrieb, bei dem ich schon zwei mal vollkommen problemlos die Batterien gewechselt habe. Dies war jetzt vor zwei Wochen wieder einmal der Fall, - also
Taster gedrückt,
Batterien eingesetzt,
CCU2 in Anlernmodus
Taster am OC3 erneut gedrückt,

und

alles läuft und funktioniert.- Allerdings aber nur einen halben Tag. Danach wieder alles tot, - sämtliche neuerlichen Anlernversuche schlugen fehl, - der OC3 wird einfach nicht mehr gefunden. Was ich in den Foren gefunden habe, sind Schilderungen die auf eine Verpolung hindeuten, nach der das Ding verstorben ist. Dies kann ich zu 100% ausschliessen. Darüber hinaus sind die hier gefundenen Einträge mehrere Jahre alt, - gibt es hier aktuelle Hilfeempfehlungen? Tipps? Tricks? Freue mich über jede Unterstützung.
Aw: OC3 - tot.
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.03.2017, 08:13
Nimm mal Batterien raus für 24h und nochmal von vorne probieren...
Hilft manchmal.
Ein Kluger kann sich leicht dumm stellen - umgekehrt wird es schwierig.
Aw: OC3 - tot.
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
15.03.2017, 11:17
Danke für den Hinweis. Hat leider nichts gebracht. Gibt es noch etwas seitens ELV was helfen könnte?
Aw: OC3 - tot.
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.08.2019, 09:37
Identisches Problem hatte ich auch. Bei mir sind in 5 Jahren zwei Geräte gestorben. Immer das gleiche Problem. Schade
Aw: OC3 - tot.
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
05.11.2019, 14:26
Wenn die Installation irgend möglich ist z.B. bei Anbringung auf einem Geräteschuppen, Carport oä. dann mittels Batteriedummy ELV Batterie-Dummy-Set BD-AA, 4x Mignon, Komplettbausatz Bestell-Nr. 153809 und einen 2 er Kabel , z.B. 0,5 mm² für Lautsprecher die haben schon eine Kennzeichnung (Verpolung) an einen kleinen Trafo anschließen. Wenn kein Trafo möglich ist an dem vielleicht schon andere Aktoren hängen dann an eine Batteriebox die unterhalb des Mastes z.B. im Schuppen hängt und die Batterien so weder der extremen Sonneneinstrahlung noch kalter Witterung ausgeliefert sind und merklich länger halten. Der Service ist hier deutlich leichter und das Gehäuse und das Batteriefach wird es danken. Spätestens wenn der erste Batteriesatz ausgelaufen ist und die Kontaktsätze vergammelt sind hätte sich der aufwendigere Umbau gelohnt. Vorraussetzung eine solche Anbringung ist möglich.
Aw: OC3 - tot.
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.01.2020, 15:12
Hallo zusammen,

bei mir hat sich der Tot vor ein paar Wochen bereits durch unsinnig hohe Temperaturwerte 46°C im November angekündigt. Danach habe ich den oberen Sensorteil so weit möglich gereinigt, die dort verbaute Elektronik bestehend aus den Sensoren Helligkeit (LED Glasklar), Feuchte und Temperatur ist halt der Umwelt ausgesetzt, allerdings ohne direkten Regen.
Hier bei uns sind aber auch div. Spinnentierchen für evtl. Störungen gut, sie halten sich dort im Gehäuse auf (Überwintern) und spinnen Kokons mit ihrem Nachwuchs. Ich habe schon versucht, den Mast mit Leimband zu umwickeln um den Sensor vor hochkriechenden Insekten zu schützen, aber Spinnen können an ihrem Faden "fliegen" und überbrücken eben diese Sperre.
Trotz obiger Maßnahme war die übermittelte Temperatur immer noch häufig falsch (zu hoch) und schließlich dann vor 2 Tagen das endgültige Ableben. Batteriespannung OK, inerne Stromversorgung (ca. 3,3 V) etc. auch OK, leigt auch am Prozessor (Atmel) an, aber das Teil sendet nicht. Nun ist das noch eine "alte" Station vom Typ HM-WDS100-C6-O (OC3) hier sind keine (mehrfarbigen) LED verbaut, die evtl. noch Hinweise auf Fehler geben könnten.

Nun bin ist also gezwungen, eine komplett neue Station zu einem irrationalen Preis zu kaufen, auch wenn nur die "billige" Elektronik defekt ist - sehr schade.