Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

ELV Agent wurde aktiviert.
ELV Agent wurde geändert.
ELV Agent wurde deaktiviert.
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Prozessor-Power-Supply PPS 7330, Komplettbausatz ohne USB-Schnittstelle

Dieser Artikel befindet sich nicht mehr in unserem Sortiment.
CHF 104,25

inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

  • 052883
Das PPS 7330 stellt die im Elektronik- Labor am meisten benötigten Gleichspannungen im Bereich von 0 V bis 30 V mit einer Strombelastbarkeit bis zu 3 A zur Verfügung. Durch die Prozessorsteuerung und die Sollwertvorgabe mit einem Inkrementalgeber wird ein außergewöhnlicher Bedienkomfort erreicht.
Bausatzinformationen
Schwer
16
Ja
Das PPS 7330 stellt die im Elektronik- Labor am meisten benötigten Gleichspannungen im Bereich... mehr
Das mikroprozessorgesteuerte Gerät ermöglicht die Speicherung und den Aufruf von bis zu benutzerdefinierbaren Sollwertvorgaben für Strom und Spannung, so dass häufig benötigte Einstellungen auf Tastendruck sofort zur Verfügung stehen. Analog-digitale Sollwertvorgabe Die Sollwerteinstellung mit einem Inkrementalgeber vereinigt die einfache Bedienbarkeit einer analogen Poti-Einstellung mit der Präzision einer digitalen Sollwertvorgabe. Die Auflösung des Inkrementalgebers ist einstellbar, so dass z. B. bei der Spannungsvorgabe je Rastung Schritte zwischen 10 mV und 10 V möglich sind. Die Anzeige von Strom und Spannung erfolgt auf je einer 4-stelligen 7-Segment-LED-Anzeige. Stand-by-Funktion Eine Stand-by-Funktion ermöglicht auf Tastendruck das Ein- und Ausschalten des Ausgangs, der Schaltzustand wird mit einer Zweifarb-LED angezeigt. PC-Schnittstelle Für die Kommunikation mit einem PC kann das PPS 7330 optional mit einer USB-Schnittstelle ausgerüstet werden. In Verbindung mit der mitgelieferten PC-Software können Strom- und Spannungseinstellungen auch PC-gesteuert erfolgen. Weiterhin ist es möglich, Stromund Spannungswerte in 10-Sekunden-Raster vorzugeben und diese Werte automatisch „abfahren” zu lassen. Geregelter Lüfter, Schutzschaltungen Zur Abfuhr der Abwärme verfügt das Netzteil über ein Kühlkörper-Lüfteraggregat, wobei die Lüfterdrehzahl elektronisch in Abhängigkeit von der Endstufentemperatur geregelt wird. Mehrere Schutzschaltungen verhindern Schäden am Netzgerät: Es ist dauerkurzschlussfest und verfügt über eine Übertemperatur-Schutzschaltung.
Zuletzt angesehen