Homematic IP Produkte

Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...

Beiträge zu diesem Thema: 21
Für Aktionen im ELV-Technik-Netzwerk müssen Sie sich ein Profil erstellen

Homematic IP Access Point HMIP-HAP für Smart Home / Hausautomation

Artikel-Nr.: 140887

zum Produkt
Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
30.11.2015, 16:31
Die ersten Tage alles wunderbar.

Dann gings los mit blauem Geblinke, also Verbindet das Ding sich mit dem Server...
Ja aber muss das 13Std. dauern?
Alles ausgesteckt und neu angesteckt.
Es macht alles wie es soll, booten, sich am Router anmelden und dann am Server anmelden/verbinden.
Blaues Dauerlicht, alles wunderbar.
Stunden später wieder blaues Blinken.
Alles von vorne, aber er verbindet sich nicht mit dem Server (blaues Blinken).
Access Point zurück gesetzt, alles neu gemacht und er ist Verbunden (blau Dauerlicht).
3 Tage später wieder blaues Blinken.
Anruf bei ELV Service - nee, es sind keine Server Störungen registriert...

Wieder von vorne und Tage später wieder für 2 Tage und Nächte blaues Blinken.

Dann muss der Kunde sich auf die Suche nach Infos machen da die Bedienungsanleitung ne Sauerei ist, dann lieber gleich weg lassen!
Also es gibt Ports die am Router freigeschaltet werden müssen, das wäre mal so ne Info die der Kunde doch wissen sollte.

Also die Ports im Router freigegeben, der Access Point verbindet sich - wunderbar.
15Min. später blaues Blinken, nach 3Min blaues Dauerlicht, nach 20Min. blaues Blinken, nach 5Min. blaues Dauerlicht, weitere 10Min. blaues Blinken, dann blaues Dauerlicht, da war es dann 23Uhr.

Heute per Handy nachschaun wie zuhause die Temperaturen sind.
Zu früh gefreut, der Access Point ist nicht verbunden, zeigt die App an.

Mal davon abgesehen das ich mit den restlichen Komponenten des System auch meine Probleme habe...
Heute Abend kommt das Ding in den Karton und zurück damit.
Sollte es bei den Problemem bleiben mit dem neues Access Point dann wird ALLES abmontiert und geht zurück.
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
02.12.2015, 14:56
Hallo fk2000,

1) Bezüglich der Portfreigaben, die bei einigen wenigen Routern eingerichtet werden müssen, gibt es bereits einen FAQ Beitrag.

ELV-FAQ zu: Homematic IP Access Point - Portfreigaben

2) Auf Basis Ihrer Ausführungen scheint bei dem Ihnen vorliegenden Homematic IP Access Point ein Defekt vorzuliegen.

Wenn Sie die Ware direkt bei uns gekauft haben, bitten wir Sie, uns die Ware zur Überprüfung einzusenden. Sollten Sie die Ware nicht direkt bei ELV gekauft haben, senden Sie das Produkt bitte zu Ihrem Lieferanten zurück.


Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
17.12.2015, 13:04
Hallo fk2000,

auch mein Access Point verliert unregelmäßig und selten die Verbindung zum Cloud-Server (Blaue-LED blinkt). Aus diesem Zustand kommt der Access Point alleine nicht mehr heraus.

Allerdings brachte das Entfernen/Wiederherstellen der Netzwerkverbindung oder Spannungsversorgung auf Anhieb keine Verbesserung. Erst nach einer Weile wechselte das Blinken in ein Dauerleuchten. Das weist darauf hin, dass möglicherweise der Cloud-Server gelegentlich nicht erreichbar ist.
roko
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
17.12.2015, 16:47
Ich denke der Cloud Server ist es nicht.

Wenn mein AP keine Verbindung hatte und blau blinkte dann half nur den AP vom Strom trennen und ne Zeit lang abkühlen lassen.

Dann verband sich der AP sofort wieder mit dem Server.
Nach einiger Betriebszeit gings von vorne los.
Ich denke das im AP etwas zu warm wird und dann aussetzt.
(Analoges Verhalten hatte ich vor ettlichen Jahren auch beim Belkin Router, da stiegen die WLAN Chips durch Überhitzung regelmäßig aus)

Der AP ging zurück und ich bekam einen neuen.
Der läuft nun seit fast einer Woche.
Selbst die im Router freigegeben Ports habe ich mit Installation des neuen AP wieder aus dem Router gelöscht und alles klappt trotzdem.

Mal schaun wie lange?!
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
26.12.2015, 16:00
ICH WERDE DEN THREAD, SOLANGE DAS GERÄT SPINNT, IMMER WIEDER ERGÄNZEN

Nachdem mein Access Point ersetzt wurde (AP blinkte über Tage blau, Neustart/Reset keine Hilfe) funktionierte der neue Access Point bis lang gut.

Installation des neuen AP:
11.12.15

Erneut Verbindungsproble:
(weitere Ausfälle möglich, App wird nicht 24/7 kontrolliert)
- So 13.12.15
16:05 - 16:18 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)
18:20 - 18:30 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)

- Sa 26.12.15
12:42 - 15:10 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)

- So 27.12.15
04:38 - 08:50 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)

- So 24.01.16
09:45 - 10:23 (Kurze Stromnetztrennung kein Erfolg, Netztrennung und 15MIn. warten, dann klappte die Verbindung wieder)

- Mo 25.01.16
06:30 - 06:35 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)

- Mi 27.01.16
13:10 und 17:02 (in der App wurde "Access Point nicht verbunden" angezeigt

- Do 28.01.16
01:34 - ???? (Beim aufwachen um 6:30 war die Verb. wieder ok)

- Fr 29.01.16
06:56 - 07:10 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)
07:24 - ???? (Leider muss ich Arbeiten, um mir unter anderem Homematic IP leisten zu können, und kann dadurch die Funktionstüchtigkeit nicht zu 100% überwachen)
15:13 - 15:18 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)
19:55 - 20:33 (Ich habe Netz und LAN getrennt, 10Min. warten, neu Booten - kein Erfolg)
20:45 - dann warten wir mal ab, KEINE VERBINDUNG TROTZ NEUSTART

> 21:41 Die Verbindung zum Server ist wieder da

- Sa 30.01.16
13:40 Keine Verbindung und aktuell ist es 15:35 !!!!!
15:52 Verbindung wiederhergestellt
20:42 Keine Verbindung
21:50 Verbindung wiederhergestellt

- So 31.01.16
08:17 - 08:28 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)
11:05 - 13:23 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)
18:40 - 20:50 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)

- Mo 01.02.16
17:03 - 18:29 (Verbindung wurde autom. wiederhergestellt)
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
08.02.2016, 12:13
Nachdem ich von den unzähligen Ausfällen des, bereits getauschten, Access Points sowas von genervt bin, gab es zahlreiche Beobachtungen ob sich eine Wiederholung der Ausfälle in Zusammenhang mit anderen Beobachtungen deckt....

Parallel dazu stand ich in Kontakt zu ELV/eq3.
Diese wiederum baten um Geduld da man der komplexen Problemstellung nachgehe.

Meine Beobachtungen und erster Verdacht:
Immer wenn ich das 5GHz WLAN des Routers aktiviere, fällt die Server Verbindung in willkürlichen Abständen aus.
- Also 5GHz WLAN gänzlich deaktiviert
- Access Point, soweit das mitgelieferte LAN Kabel es erlaubt, vom Router entfernt.
1-2 Tage ohne Ausfälle habe ich dies an ELV/eq3 kommuniziert.

"Man wolle dem nachgehen..."

Der Access Point machte aber trotzdem wieder Probleme.
Und so quälte ich mich mit dem verrückten System über Wochen hinweg, siehe auch den vorhergehenden Thread mit Ausfallzeiten.

Da von ELV/eq3 aber keine weiteren Informationen bezüglich Test/Lösungen oder Abstellmaßnahmen kommen, keine Reaktionen bezüglich des weitergeführten Threads zum Thema kommen, setzte ich eine Frist mit Rücktritt vom Kauf aller Homematic IP Komponenten.

Darauf erhielt ich eine Antwort, dass man empfielt den Access Point möglichst weit vom Router entfernt zu installieren.
Und das dieser Hinweis auch in die Bedienungsanleitung übernommen wird.
(Bei 1,2m LAN Kabel kommt man nicht weit, ausserdem habe ich dieses ja bereits gemacht und bringt auch keine Besserung).
Da stellt man sich als Kunde die Frage ob Emails oder Threads gelesen werden und ob Begebenheiten, die der Kunde herausfindet dann als DIE Lösung herangezogen werden obwohl dies durch Kundentests widerlegt wurde?

Also gut, dann folgt man den Herstellerangaben.
Ich habe mir ein 10m LAN Kabel besorgt, den Access Point sogar in einem anderen Raum installiert und siehe da, die selben Verbindungsprobleme wie beim 1,2m LAN Kabel.
(Das 10m LAN Kabel für die "Katz" gekauft)

Da mir das Ganze dann doch keine Ruhe läßt (ich will nicht ständig hinter Schränke krabbeln um Lampen und TV einzuschalten) habe ich nun ALLE Parameter des Routers notiert.
Router auf Werkseinstellungen zurück gesetzt und Parameter notiert.
Nur geringe Änderungen ggü. persönlichen Parametern festgestellt.

Test mit original 1,2m LAN Kabel, direkt neben Router mit Werksparametern.

07.02.16 10:30 Start Test
08.02.16 12:05 >24h ohne Ausfall
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.02.2016, 13:08
10.02.16 der Access Point funktioniert immer noch einwandfrei.

3 Tage am Stück ohne Ausfall, es scheint dass der Fehler gefunden ist....
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
10.02.2016, 21:04
Das Problem mit den Verbindungsabbrüchen (blaues Blinken der Systemtaste) ist gelöst.
Nach Tage langem Beobachten und unzähligen Tests....

Der Access Point funktioniert nicht korrekt wenn eine feste IP Adresse vom Router an den Access Point vergeben wird.

-> IP Adresse über DHCP automatisch beziehen lassen und alles ist ok
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.02.2016, 09:09
Hallo fk2000,

was für einen Router hast Du bei Dir im Einsatz?

Sheldon
Ich bin nicht verrückt… Meine Mutter hat mich testen lassen. (Sheldon Cooper)
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.02.2016, 09:30
Die o2 Homebox 6441 (Astoria Networks)
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.04.2017, 17:19
Hallo zusammen
ich habe seit ein paar Tagen das gleiche Problem mit meinem Access Point. Bekomme ihn aber jetzt getauscht mit der Hoffnung, das es besser wird. Hab aber jetzt noch eine Frage zu der ganzen Sache: Wenn ich den AP tausche, muss ich denn alles neu programmieren ( Türkontakt,Ventile, usw....) oder kann ich alles irgendwie auf den neuen AP kopieren?? Danke

Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.04.2017, 17:28
Es gibt seit den letzten 1.. 2 Updates die Möglichkeit den AP zu tauschen und ein Backup Deiner Daten wieder auf zu spielen.

Du benötigst dazu aber deinen bestehenden AP.

- Öffne die App
- Öffne das Hauptmenü
- Öffne "Info und Hilfe"
- Tippe unten bei "App V..../ HAP v...." 5 mal drauf
-> Menü "Access Point austauschen" erscheint.

Anleitung folgen.

Zu Deinem AP Problem, bekommt dein AP die IP Adresse per DHCP automatisch zugeteilt?
Wenn Du eine statische IP an den Ap vergeben hast, dann löst dies diese Probleme aus.
Bitte DHCP für den AP aktivieren.
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.04.2017, 17:35
@ fk2000: Danke für deine schnelle Hilfe. Ich habe die Teile vor ca. 2 Mon. gekauft und ohne etwas an meiner Fritz Box 7490 einzustellen montiert. Leider bin ich technisch ein Laie und wüsste auch nicht was oder wo ich was an der frizu Box einstellen soll/ muss. Vielleicht hast Du einen Tipp wo ich schauen soll wäre dir sehr dankbar
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.04.2017, 17:58
Kein Problem.

Bei Routern ist im Auslieferzustand immer DHCP aktiviert.
So auch bei der Fritzbox.
Also sollte alles passen. Da ich die Benutzeroberfläche der Fritzbox jetzt nicht auswendig kenne, wäre es in Textform ein wenig umständlich zu erklären was wo in der Fritzbox zu finden wäre.
Aber wie gesagt, der Hersteller AVM der Fritzbox liefert generell DHCP aktiviert aus.

Es kann natürlich schon sein, dass Dein AP wirklich einen Defekt hat.
Ich drück Dir die Daumen, dass es das nun war ansonsten könnte es zum Haare raufen werden...
Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
19.04.2017, 18:11
Danke werde hier berichten wie es weiter gegangen ist. Habe erstmal das LAN Kabel getauscht. Und jetzt warte ich......
Danke
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.04.2017, 15:15
Hallo zusammen
habe den neuen AP bekommen und er hat auch alle Daten vom alten übernommen. Bis jetzt ohne Probleme. Wie kann ich jetzt den alten AP auf Werkseinstellung zurück setzen???
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.04.2017, 15:40
Strom abklemmen, Taste drücken, Strom an
>4 sec gedrückt halten
dann kurz los lassen und dann wieder >4 sec drücken

Reset wird Dir mit grüner LED bestätigt
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
21.04.2017, 15:46
Danke
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.05.2017, 07:15
Hallo zusammen
Kann mir bitte einer sagen, ob ich die Homematic IP Schaltsteckdose resetten kann??? Leider findet ich sie in meiner App nicht mehr. Mehrfache Suche ohne Erfolg. Danke
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
20.05.2017, 09:01
Das Zurücksetzen ist bei allen HM IP Geräten gleich.

Stromzufuhr unterbrechen (Batterie raus bzw. aus der Steckdose nehmen).
Systemtaste drücken und halten.
Gerät mit Stromversorgen.
Bei weiterhin gedrückter Systemtaste warten bis die Systemtaste schnell orange blinkt.
Systemtaste loslassen.
Systemtaste erneut drücken und halten bis die Systemtaste grün bestätigt.

Geräte die in der App (in einem Raum) nicht mehr auffindbar sind, werden im Hauptmenü unter "Geräteübersicht" aufgelistet.
Dabei das Auswahlfeld auf "ALLE" stellen.

Der Hauptgrund für Stress - Der tägliche Kontakt mit Idioten
Aw: Dieses Ding raubt mir den letzten Nerv...
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
16.05.2019, 10:22
Ich habe mir vor ca. 4 Wochen eine Homematic IP Heizungssteuerung (Fußbodenheizung) zugelegt. Installation war super einfach. Bis eben die oben beschriebenen Probleme mit dem Access Point auftraten.

Ich habe mich die letzten 4 Wochen durch die diversen Foren gehangelt, um eine Lösung zu finden. Die von fk2000 beschriebene automatische Vergabe der IP-Adresse vom DHCP Server war die Lösung (hatte natürlich alle Portfreigaben in der Zwischenzeit getätigt).

Es gab nur ein Problem mit meiner FritzBox7360. Der DHCP-Server war aktiviert und lief mit automatischer IP-Vergabe und das blaue Blinken kehrte trotzdem täglich zurück.

Weitere Forenbesuche und Experimente brachten dann die Lösung. Bei der FritzBox musst du an dem Gerät selbst noch einmal die Vergabe der "festen" IP deaktiviert werden (Heimnetzübersicht -> Netzwerkverbindungen -> Bearbeiten bei HomematicIPAccessPoint anklicken -> den Haken rausnehmen bei "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen")

Und siehe da, der Access Point arbeitet seit fast einer Woche fehlerfrei.

Leider ist das in den Unterlagen nur oberflächlich bis gar nicht beschrieben. Eigentlich hätte ich erwartet, dass solche Dinge für die gebräuchlichsten Router (alle geht ja nicht) mal beispielhaft beschrieben wäre.

Die Entfernung meines Accesspoints vom Router beträgt übrigens ca. 60 cm.
Profil erstellen