Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Lichtsteuerung

Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH

Liebe ELVforum-Community, mit dem heutigen Tag informieren wir Sie darüber, dass dieses Forum demnächst eingestellt wird. Alle weiteren Informationen zu diesem Schritt und welche Alternative wir planen, entnehmen Sie bitte dem angepinnten Forumsbeitrag.
Beiträge zu diesem Thema: 8

Homematic IP Smart Home Schaltplatine HmIP-PCBS

Artikel-Nr.: 150776

zum Produkt
Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.01.2018, 15:22
Ich suche eine Möglichkeit mit der Schaltplatine in Abhängigkeit der Ist- und Solltemperatur aus dem Homematic IP Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH meine Heizung mit der Schaltplatine an und ab zu schalten.

Ich habe aber bisher keine Möglichkeit gefunden. Eine direkte Zuordnung der Schaltplatione zum Homematic IP Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH scheint nicht möglich.:(

In der Automatisierung kann ich auch keine Bedingung mit Vergleich der Ist- mit der Solltemperatur erstellen .... oder gibt es dazu eine Lösung?

Auch sehe ich nirgendwo den Schaltstatus, wenn ich manuell schalte. Kann das sein?
Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
1Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.01.2018, 17:07
Hallo tom57,

aus Deiner Beschreibung entnehme ich, dass du einen HAP hast.
Einfach beide Geräte einem Raum --> Raumklima zuordnen --> fertig. Damit wird der Aktor in Abhängigkeit von der Sollwert-/Istwerttemperatur EIN- bzw. AUS-geschaltet. Das Verhalten entspricht einer 2-Punktregelung..wobei die Hysterese nicht eingestellt werden kann (Defaulwert = 0,4C). Am Handy sieht man..ob der Aktor EIN- bzw. AUS-geschaltet ist (leuchtende Lampe). Beim Test beachten..nach der Sollwertänderung kann es bis zu ca. 2,5 min dauern bis der Aktor entsprechend aktiviert wird.

Gruß elkotek
Viele Grüße..elkotek
Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.01.2018, 18:41
Danke für die schnelle Antwort. Ja ist meine erste Installation mit HAP. Seit Jahren betreibe ich eine große Installation mit alten Homematic und neuen IP Geräten. Für das Ferienhaus habe ich nun einen Testbetrieb des HAP an einer Fritzbox mit LTE-Stick und teste die Langzeitstabilität. Aktuell schalte ich die Heizung mit SMS-Schalter ein und aus und möchte nun umstellen.
HAP hat ja den großen Vorteil, dass ich kein VPN brauche. Das ist bei LTE/UMTS eh nicht richtig stabil. Hatte einige Wochen mit Raspberrymatic (CCU2) und VPN-Verbindung getestet. War aber maximal 2-3 Wochen stabil. HAP läuft nun seit 2 Monaten.

Ja das schalten funktioniert generell so wie beschrieben. Danke. Nur die Schaltzeiten sind bei mir deutlich größer:

Einschalten nach 3-5 Minuten.
Ausschalten nach 5 - 12 Minuten.

Sollte also generell funktionieren. Schade, dass die IP-Version die Termperaturverläufe noch nicht grafisch darstellen kann.:(
Auch wäre es gut in der Automation die Temperaturwerte mit Sollwerten vergleichen zu können und dann Aktionen auszuführen.

Grüße
Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
11.01.2018, 20:08
Hallo tom57,

die Automatisierungslösung hat natürlich den grossen Nachteil, dass alles nur funktioniert, wenn Internet und Cloud sicher arbeiten. Bei abgelegenen Objekten und jeglicher Art von Heizung, würde ich zusätzlich die "GSM-Version" als redundanten Übertragungsweg beibehalten.

Gruß elkotek

Viele Grüße..elkotek
Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.01.2018, 14:55
Hallo elkotek,

ja ich habe vor, die SMS-Schaltfunktion parallel zu betreiben.
Ich habe aber noch eine letzte Verständnisfrage zur Konfiguration der Homematic IP.

Sind nun der IP-Wandthermostat mit seinen Zeitprofilen und die Schaltplatine direkt verknüpft (wie bei der CCU2)?
D.h. würde das entsprechende Schaltverhalten als Zweipunktregler auch ohne Internetverbindung funktionieren?

Grüße

Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
12.01.2018, 16:08
Hallo tom57,

HmIP-STH und HmIP-PCBS können in bekannter Weise in der WebUI-Direktverknüpfung verbunden werden. Alle wichtigen Parameter des HmIP-STH werden im Gerätemenü eingestellt/vorgewählt. Das System läuft dann auch weiter bei ausgefallener CCU2...wie bekannt.

Trotzdem sollte auch bei dieser Art, eine Sicherheitsfunktion realisiert werden..so dass z.B. spätestens nach 3+x min der Aktor selbsttätig sich wieder AUS-schaltet..auch wenn der Wandthermostat zwischenzeitlich einmal defekt geht...egal warum auch immer.
Profileinstellung des Empfängers (Aktors)..
*..nicht die von eQ-3 empfohlene Einstellung ein/aus wählen
*..sondern nur "ein"..mit einer EIN-Schaltdauer von > 3+x min

Damit ist eine Sicherheitsfunktion gewährleistet. Fällt der Wandthermostat einmal aus wird spätestens nach 3+x min ein EIN-geschalter Aktor auch wieder AUS-geschaltet.

Einfach einmal den Unterschied ausprobieren.

Gruß elkotek

Nachtrag: Wenn Du nur den HAP verwendest..gibt es auch nur bedingt die Flexibilität von: unterschiedlichen Temperatur-/Zeitprofilen, Hysterese fix (Defaultwert = 0,4C), keine Dokumentationsmöglichkeiten/Diagramm von Temperatur-und Luftfeuchtigskeitswerte. Die Sicherheitsfunktion ist..mit einer Nachlaufzeit gegeben.
Viele Grüße..elkotek
Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
09.03.2018, 17:01
Nach einigen Wochen Test kann ich festhalten:

Homematic IP ist bei mir nicht einsetzbar. Der Accesspoint verliert 1-2 Mal im Monat die Verbindung zum Server. Nach Aussage von EQ3 muss der Netzstecker gezogen werden. Ist doch ein Witz! Der Accesspoint ist per Ping erreichbar, das Internet funktioniert, VPN auch. Das automatische "Neuverbinden" nach 15 Minuten aber nicht. Es gibt auch keine Möglichkeit den Accesspoint über das Web (Web-Oberfläche / oder Web-API) neu zu starten. Wer hat sich das nur ausgedacht ?????

P.S. Die Probleme scheint es seit 2 Jahren zu geben - ohne Lösung. Was soll ich davon halten? (..... zurückschicken)
Aw: Schalten mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor HmIP-STH
Antwort als hilfreich markieren
0Positive Markierungen
Antwort als nicht hilfreich markieren
0Negative Markierungen
Melden Sie diesen Beitrag
27.10.2019, 18:33
eine Alternative wäre die Heizung per HmIP-PSM Steckdosen Zeitgesteuert zu schalten.

Das Zeitprogramm ist auf dem Gerätgespeichert und läuft auch ohne Internet. Die HmIP-PSM laufen sehr stabil. Ich schalte damit die Entfeuchter im Ferienhaus und auf dem Boot.

Das Boot hat eine Raspberrymatic / CCU3 und einen LTE-Router. Das läuft sehr stabil.
einen eigenen VPN benötige ich nicht, ich verwende die Cloudmatic / Easy Smarthome bzw. den VPN, welcher bereits in der CCU/Raspberrymatic integriert ist und habe damit über die App oder über den Browser Zugriff darauf.