Shop-Wechsel

Der Warenkorb wird nicht übernommen.

Zum Firmenkunden / Bildungseinrichtungs Shop

Kleiner Raspi reicht oft auch

Er ist zwar schon einige Monate alt, aber führt eher ein Schatten-Dasein. Dabei ist der Ende 2021 erschienene Raspberry Pi Zero 2 W für viele Anwendungen ein preiswerter und stromsparender Ersatz für den Pi3.

Nicht nur die geringe Größe mit gut 65 x 30 mm fällt hier auf, auch die Leistung des inzwischen in die Jahre gekommenen ersten „Zero”. Die Rechenleistung entspricht nämlich der des Raspberry Pi, mit dem Vierkern-64-Bit-ARM Cortex-A53 RP3A0 an Bord, 1 GHz Takt und 512 MB SDRAM ist der 2 W fünf Mal schneller als das Urmodell von 2016. In einem Schirmgehäuse verbirgt sich die WLAN-Sektion, dazu kommt BT4,2 BLE. Alle wichtigen Schnittstellen sind ebenfalls an Bord wie USB OTG, Mini-HDMI, microSD-Kartenslot, CSI-2 Kameraanschluss, der typische 40-Pin-Header, H.264, OpenGL Es 1.1 2.0-Grafik. Zusätzliche Anschlüsse sind über Lötflächen erreichbar. Mit dieser Ausstattung kann der kleine Rechner in vielen kompakten Anwendungen, als Smart Home Zentrale usw. den größeren und teureren Rpi 3 ersetzen. Der Pi Zero 2 W ist für etwa 15-20 Euro verfügbar, die Verfügbarkeit wird bis 2028 garantiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bild: Raspberrypi.org